Case Studies & Referenzen

Case Studies

Initiative „Mülltrennung wirkt“

Historie/Ausgangssituation: zehn duale Systeme rufen gemeinsam eine Initiative ins Leben und suchen jemanden, der
a) die Struktur für die Abwicklung des Projektes aufsetzt, sprich: welche Gremien sind mit welcher Entscheidungsstruktur erforderlich, um möglichst schlagkräftig zu agieren.

b) das Projekt inhaltlich treibt und auf Basis der strategischen Ziele der quantitativ und qualitativ besseren Mülltrennung Aktionen definiert.

c) Agenturen für die relevanten Gewerke wie Kreation, Social Media, Media, Web, PR uvm. vorschlägt, Pitches organisiert, Verträge hinsichtlich qualitativer und quantitativer Kriterien (Konditionen) verhandelt und sämtliche Prozesse strukturiert und dokumentiert.

Umsetzung: im Laufe der Zeit sind auf Basis der Erfahrungen organisatorische und inhaltliche Anpassungen erforderlich, dafür
a) sind die Prozesse laufend zu analysieren und Optimierungspotenziale zu erarbeiten, zu präsentieren und umzusetzen.

b) sind inhaltliche Strategien in Frage zu stellen und strategische Maßnahmen anzupassen, woraus der neue Weg vom Monolog mit den Endverbrauchern via TV, Radio, Print hin zum Dialog mit den Endverbrauchern via interaktiver Maßnahmen, wie z.B. Games, Bildungsthemen in Kitas und Schulen, resultierte.

Ergebnis:
optimierte Werte hinsichtlich der qualitativen Mülltrennung als oberstes Ziel der Initiative

Teilprojekt „Deutschland trennt. Du auch?“

  • Um in den engen Dialog mit den Endverbrauchern einzusteigen, wurden den Auftraggebern im Rahmen der Jahresstrategie verschiedene Konzepte vorgestellt und die priorisierten Konzepte operativ umgesetzt. Eines der Konzepte war die Aktion „Deutschland trennt. Du auch?“.
  • Was war Kern der Aktion „Deutschland trennt“? Der Kern war die Ansprache der Endverbraucher unter Einbeziehung der bei den Kommunen/Entsorgungsgebieten tätigen Abfallberatern, deren Aufgabe die Aufklärung rund um das Thema Müll ist.
  • Innerhalb von zwei Aktionswochen im Juni 2024 wurden in der größten Aktion um die Mülltrennung, die es je in Deutschland gab, Events in allen teilnehmenden Kommunen – mehr als 200 Entsorgungsgebiete, wodurch eine Reichweite von mehr als 40 Mio. Einwohnern in Deutschland resultierte – durchgeführt.
  • Die Events wurden begleitet vom TRENN-BÄR, den Tonnen-Trommlern, regionalen und nationalen Influencern und vielen tollen Einzel-Ereignissen – alles unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministeriums.
  • Unterstützt wurde die Aktion durch eine Vielzahl an Händlern, wie z.B. Netto Marken-Discount, EDEKA, Netto Deutschland und Kaufland. Sie alle haben über einen Zeitraum von zwei Wochen eine Vielzahl ihrer Kommunikationsflächen für die Aktion „Deutschland trennt. Du auch?“ zur Verfügung gestellt.
  • Kern der Aktion waren 3-Meter hohe Verpackungen der Handelspartner, die in ganz Deutschland in teilnehmenden Kommunen präsent waren, um auf die Verpackungen und die Relevanz der korrekten Mülltrennung aufmerksam zu machen.

Akquisition von potentiellen Kunden für Dritte (den Auftraggeber)

Auf Basis der Zielkundenliste des Auftraggebers erfolgte in 2023 die erfolgreiche Akquisition eines potenziellen A-Kunden:

  • Auf Basis einer detaillierten Akquisestrategie
  • Der Führung von Erstgesprächen
  • Dem anschließenden Einstieg in die Vertragsverhandlungen auf Basis der Vorgaben des Kunden bis zur Finalisierung des Vertrages zwischen dem Auftraggeber und dem potenziellen A-Kunden
  • Nach erfolgter Vertragsunterschrift erfolgte die inhaltliche und prozessuale Übergabe des neuen Kunden in die Organisation.
  • Generiertes Umsatzvolumen: ca. 80 Mio. EUR

Referenzen

„Wir arbeiten mit Frau Dr. Ranzinger seit mehr als 15 Jahren zusammen und sind von ihrer Leistung mehr als begeistert. Sie erzielt im Rahmen ihrer Tätigkeit überdurchschnittliche Erfolge, arbeitet sehr zielorientiert und äußerst strukturiert.“

Bernhard Brugger, CEO Europe, PAYBACK GmbH / Executive Vice President, CEO Global Loyalty Coalition, American Express

„Die EDEKA Unternehmensgruppe arbeitet seit einigen Jahren mit workinghead in unterschiedlichsten Bereichen zusammen und wir waren und sind immer äußerst zufrieden. Ein hohes Maß an Struktur, Kundenverständnis und äußerst professionelle Umsetzung – das unterscheidet workinghead von vielen anderen Dienstleistern.“

„Der Koordinationsaufwand für ‚Deutschland trennt. Du auch?‘ ist enorm – gleichzeitig hängt der Erfolg der Aktion maßgeblich davon ab, dass alle Zahnräder richtig ineinandergreifen. workinghead macht hier eine großartige Arbeit und man spürt das Herzblut, mit dem Dr. Alexandra Ranzinger und ihre Mitstreiterinnen in diesem Projekt engagiert sind. Mit ‚Deutschland trennt. Du auch?‘ setzen die dualen Systeme Maßstäbe in der Dialogkommunikation, und workinghead hat einen sehr großen Anteil daran.“

Axel Subklew, Sprecher der Initiative „Mülltrennung wirkt“

„Effizient und zielgerichtet koordiniert workinghead die Umsetzung der Initiative „Mülltrennung wirkt“ gemeinsam mit den beteiligten Agenturen. Wir erachten die Zusammenarbeit bislang und für den weiteren Verlauf der Initiative als sehr wichtig und wertvoll und freuen uns darauf, gemeinsam die Restmüllquote zu reduzieren und mehr Wertstoffe im Kreislauf zu halten!“

Die dualen Systeme, Initiative „Mülltrennung wirkt“

„workinghead ist ein Beratungsunternehmen wie es im Buche steht: Kompetent, zuverlässig und mit hoher Einsatzbereitschaft auch dazu in der Lage, hochkomplexe Projekte im Kundeninteresse zu steuern. Mit workinghead haben die dualen Systeme es geschafft, die Marke „Mülltrennung wirkt“ erfolgreich zu positionieren und die gesetzlichen Anforderungen aus dem Verpackungsgesetz zu erfüllen.“

Diana Uschkoreit, Geschäftsführerin der BellandVision GmbH